Wer regiert in Bayern?

Am 14. Oktober 2018 wurde in Bayern ein neues Parlament gewählt. Dabei hat die regierende CSU viele Stimmen verloren. Nun muss sie sich einen Koalitionspartner suchen.

Die Frage, wer in Bayern regiert, konnte man in der Vergangenheit leicht beantworten: die CSU. Seit 1962 hatte diese Partei fast immer die absolute Mehrheit im bayerischen Parlament. Am 14. Oktober 2018 hat sie diese Mehrheit verloren, denn die CSU erhielt nur 37,2 Prozent der Stimmen. Das sind 10,5 Prozent weniger als bei der letzten Wahl im Jahr 2013. Deshalb kann die CSU in Bayern nicht mehr allein regieren.

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder nannte das Ergebnis „schmerzhaft“. Robert Habeck, der Bundesvorsitzende der Grünen, meinte: „Das ist ein Veränderungsauftrag.“ Seine Partei hat bei der Wahl in Bayern mit 17,5 Prozent der Stimmen den zweiten Platz belegt. In der Landeshauptstadt München bekam sie sogar mehr Stimmen als die CSU. Trotzdem ist es unwahrscheinlich, dass die Grünen bald in Bayern mitregieren werden. Denn Markus Söder wünscht sich eine Koalition mit den Freien Wählern, die 11,6 Prozent der Stimmen erhielten.

Die Freien Wähler sind eine kleine Partei, die vor allem in Süd- und Ostdeutschland gewählt wird. Ähnlich wie die CSU vertritt sie konservative Werte und will Traditionen erhalten. Auch in der Flüchtlingspolitik gibt es viele Gemeinsamkeiten. Zum Beispiel fordern die Freien Wähler mehr Kontrollen an den Grenzen und schnellere Asylverfahren.

Zu einer Zusammenarbeit mit Markus Söder sagte der Parteichef der Freien Wähler, Hubert Aiwanger: „Ich wär bereit. Wenn er Ja sagt, dann pack mer’s.“ Ministerpräsident Markus Söder will aber zuerst mit allen Parteien sprechen, die als Koalitionspartner in Frage kommen – außer mit der AfD. Die rechte Partei hat 10,2 Prozent der Stimmen bekommen und wird mit 22 Abgeordneten im bayerischen Parlament vertreten sein.

CSU (die) = Christlich Soziale Union; eine konservative Partei in Bayern
absolute Mehrheit (die, nur Sg) - bezwzględna większość
s Prozent -e
Ministerpräsident -en/Ministerpräsidentin -nen - premier
schmerzhaft - bolesny
r/e Bundesvorsitzende (-) - przewodniczący w Bundestagu
r Veränderungsauftrag -aufträge - zlecenie zmiany
den zweiten Platz belegen - zajmować drugie miejsce
e Koalition -en
Freie Wähler (nur Pl) - eine kleine konservative Partei
konservative Werte vertreten - reprezentować konserwatywne wartości
et erhalten - zachowywać
r Flüchtling -e - uchodźca
e Gemeinsamkeit -en - wspólna cecha
s Asylverfahren (-) - postępowanie w sprawach dotyczących udzielenia azylu
pack mer‘s (bairisch) ugs = Los, fangen wir an!
r Koalitionspartner (-)
AfD (die) = Alternative für Deutschland; eine rechte, nationalistische Partei
r/e Abgeordnete -n - poseł
vertreten sein - być reprezentowanym

skróty - Abkürzungen hier  
MP3 + ćwiczenia hier


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen