Online-Dating




Üb. 1. Entscheide zuerst, ob du dafür oder dagegen bist und mach deine eigene Liste. Dann sieh die gegebene Liste an und diskutiere deinen Standpunkt mit dem Partner.

Online-Dating
pro
contra

1. Eine Online-Verabredung ist eine bequeme Sache. Man muss keine schicke Kleidung tragen und sich keine Gedanken  über sein eigenes Aussehen machen. Bequem im Sessel sitzend ohne das Haus zu verlassen, kann man online mit der gewählten Person sprechen.

2. Für schüchterne Menschen ist das die beste Möglichkeit, neue Leute kennen zu lernen. Man kann zu anderen Personen Kontakt aufnehmen, ohne verlegen sein zu müssen.

3. Du kannst sehr präzise ausdrücken, nach welcher Art von Menschen du suchst. In deiner Selbstbeschreibung nennst du alle wichtigen Informationen über dich und deine Erwartungen.

4. Leute, die sich online treffen, suchen nach einer bestimmten Person, die ihnen in vieler Hinsicht ähnlich ist und mit der sie so über gemeinsame Interessen reden können. Die ausführliche Selbsbeschreibung vereinfacht, eine Person zu finden, die die in sie gesetzten Erwartungen voll und ganz erfüllt.

1. Online-Verabredungen können zur Sucht werden. Es besteht die Gefahr, dass Online-Bekanntschaften ins Endlose gehen und im Gegenzug dazu reale zwischenmenschliche Beziehungen vernachlässigt werden.

2. Selbstdarstellungen können irreführend sein und zweifelhafte Beziehungen können schwere Folgen haben. Diebe, Sexualverbrecher und andere gefährliche Menschen, die online sehr gesellig und vertrauenswürdig erscheinen, wollen nur unser Vertrauen gewinnen und unsere Vorsicht dämpfen, um uns entweder zu bestehlen, sexuell  zu missbrauchen oder auf eine andere Art und Weise auszunutzen.

3. Wenn man über sich selbst schreibt, kann man die Wahrheit verschweigen und sich für eine ganz andere Person ausgeben. Man lügt oft , um attraktiver zu erscheinen oder um die Aufmerksamkeit eines potentiellen Partners auf sich zu lenken. Wenn diese Lügen später ans Licht kommen, können wir sehr enttäuscht sein.

4. Man darf nicht vergessen, dass man im Internet eine reale Person mit ihren Erwartungen und Empfindungen trifft. Schnell kann man dasselbe fühlen, von diesen Gefühlen beherrscht und nach und nach voneinander abhängig werden. Dabei vernachlässigt man dann den realen Familien- und Freundeskreis.





   Übung 2.

    Schreibe für jeden Punkt aus der Tabelle eine passende Überschrift.

    Pro:
    Beispiel: 1. Eine Online-Verabredung ist eine bequeme Sache

    2. …………………………………………………………………………
    3. …………………………………………………………………………
    4. …………………………………………………………………………

    Contra:
    1. …………………………………………………………………………
    2. ………………………………………………………………………...
    3. …………………………………………………………………………
   4. …………………………………………………………………………





   Fragen:

    1. Viele Menschen versuchen einen Partner durch das Internet zu finden. Was spricht

     dafür und was spricht dagegen, auf diese Art und Weise jemanden kennen zu lernen?

    2. Stellen sich die Leute online anders dar als in der Wirklichkeit?

    3. Was erhoffen sich die Partnersuchenden vom Online-Dating?

    4. Unter welchen Umständen können Online-Verabredung gefährlich sein?

    5.  Warum sind Online-Verabredungen heutzutage so verbreitet?

    6.  In welchen Situationen kann die Online-Kommunikation Direktkontakte tatsächlich

    ersetzen?

    7. Ist es möglich, sich in eine Person zu verlieben, mit der man nur Online-Kontakt hat,

    ohne sie persönlich zu sehen?

    8. „Online-Verabredungen sind nur dazu da, einen potentiellen Partner zu finden."
  
    Stimmst du dieser Aussage zu?



Antworten auf die Übung 2:

Pro:
2. Menschenscheu
3. Erwartungen werden offen genannt
4. Einfachere Suche nach Ähnlichkeiten


Contra:
1. Suchtgefahr
2. Risiko, gefährliche Leute zu treffen
3. Lügen
4. Risiko emotional abhängig zu werden


Die Artikel sind oft polemisch und spiegeln NICHT die Meinung der Autorin des Blogs.  
   
PDF hier



Keine Kommentare:

Kommentar posten